Manuelle Methodik nach Cyriax

James Cyriax war ein britischer Orthopäde, der ein Konzept zur manuellen Behandlung von Muskeln, Gelenken und Weichteilen entwickelte.

Zur Cyriax-Methode gehört unter anderem die Verbesserung von Gelenkeinschränkungen und die tiefe Quermassage (Querfriktion). Diese Massagetechnik wird unter anderem an den Bändern der Fuß- und Kniegelenke, am Ellbogen und an den Schultern eingesetzt. Hierzu zählen beispielsweise Tennisellenbogen, Bänderdehnungen, Achillessehnenreizungen und Schulterschmerzen.

Die Massage nach Cyriax beseitigt entzündungsähnliche Zustände sowie Ödeme im Gewebe.

Die Manuelle Methodik nach Cyriax wird eingesetzt bei:

  • reversiblen Bewegungseinschränkungen am Bewegungsapparat
    (z. B. HWS-, BWS- und LWS-Syndrome),
  • Gelenkschmerz,
  • Kopfschmerz,
  • Arthrose,
  • Schultersteifheit,
  • Mobilisierung nach chirurgischen und orthopädischen Krankheitsbildern,
  • Verletzungen

Alle Leistungen bieten wir an:

  • auf Verordnung (Rezept) vom Arzt, alle Kassen und Berufsgenossenschaften und aller Privatpatienten.
  • als Privatleistung auch im Rahmen der Prävention
  • als Geschenkidee, wie z.B. Gutscheine